VM2017

Geschrieben von webmaster am .

Vereinsmeisterschaften 2017
 
 
Sehr geehrte Sportkameraden/in,

am 29.04.17 finden unsere Vereinsmeisterschaften 2017 (VM 2017) statt Beginn ist um 13:00 Uhr für den Nachwuchs und um 15:00 Uhr kommen die Erwachsenen hinzu.

Gespielt wird in Gruppen.

Aus der Nachwuchs Klasse Qualifizieren sich welche für die Erwachsenen Klasse wieviel kann erst am Tag der Veranstaltung vor Ort geklärt werden.

Im Anschluss wollen einige von uns auf eigene Kosten etwas Essen gehen. Das Lokal wo wir hin gehen ist das Restaurant Hubertusburg, wer gerne mitgehen will trägt sich bitte in die Liste in unserer Turnhalle ein.

 

Die Liste wird am 21.04.17 Abgenommen

 

 

Adresse:
Steeler Straße 444
45138 Essen

 

Mit freundlichen sportlichen Grüßen                                                                                                                                                                                          

Marco ter Schmitten

Sportwart

MKTT Online

Geschrieben von webmaster am .

Hallo Community,

 

der ESV Grün-Weiß Essen hat es rechtzeitig geschafft vor den Kreismeisterschaften auch mit MKTT Online zu gehen so das man in Zukunft auch alle Teilnehmer, Spiele, Ergebnisse und vor allem die Siegerliste findet.

 

Wir wünschen euch viel Spaß mit der neuen Funktion.

 

Euer ESV GW Essen Team

 

Direkt Link zur KM 2016

Geschäftsordnung (GO)

Geschrieben von webmaster am .

Geschäftsordnung (GO)

der Tischtennis-Abteilungsleitung des ESV Grün-Weiß Essen e. V.

 

Die Leitung der Tischtennis-Abteilung des ESV Grün-Weiß Essen e. V.,

in der Regel bestehend aus

  1. dem Abteilungsleiter,
  2. dem stellvertretenden Abteilungsleiter,
  3. dem Kassenwart,
  4. dem Sportwart und
  5. dem Jugendwart,

bestimmt in der hiermit von ihr beschlossenen Geschäftsordnung gem. § 16 Abs. 1 i. V. m. § 13 Abs. 3 Satz 1 der Satzung des ESV Grün-Weiß Essen e. V. (ESV-Satzg.) ihre internen Zuständigkeiten wie folgt:

 

 

§ 1 Abteilungsleitung in ihrer Gesamtheit

 

(1)  Die Abteilungsleitung tätigt gem. § 16 Abs. 1 i. V. m. § 13 Abs. 1 Satz 1 und 5 ESV-Satzg. die Geschäfte der Tischtennis-Abteilung und führt die Abteilung im Rahmen der ESV-Satzung sowie nach den Vorgaben des Gesamtvereins und der Abteilungs-Mitgliederversammlung. Sie hat die Mitgliederversammlung einzuberufen (§ 16 Abs. 1 i. V. m. § 12 Abs. 3 Satz 1 ESV-Satzg.).

 

(2)  Die Abteilungsleitung entscheidet intern mit einfacher Stimmenmehrheit. § 12 Abs. 8 ESV-Satzg. gilt entsprechend. In dringenden Fällen ist bei Verhinderung oder Unerreichbarkeit von Mitgliedern der Abteilungsleitung ein Beschluss gültig, wenn mindestens drei ihrer Mitglieder zustimmen. Im Übrigen sollen möglichst immer alle ihre Mitglieder an Abstimmungen teilnehmen; insoweit besteht eine Teilnahmepflicht. Abstimmungsdetails sind in der Regel geheim zu halten, da die Abteilungsleitung nach außen hin einheitlich auftritt.

 

(3)  Die Abteilungsleitung ist nach Maßgabe des Abs. 1 Satz 1  GO allzuständig, soweit die ESV-Satzg. keine Ausnahmen bestimmt. Nachfolgend auf einzelne Mitglieder der Abteilungsleitung übertragene Aufgaben können daher jederzeit insgesamt oder teilweise von der Abteilungsleitung zurückgenommen, in eigener Zuständigkeit entschieden oder einem anderen Mitglied der Abteilungsleitung übertragen werden, soweit sich ihre Zuständigkeit für bestimmte Aufgaben und Entscheidungen nicht aus der ESV-Satzg. selbst ergibt.

 

(4)  Soweit die Abteilungsleitung einzelnen Mitgliedern der Abteilungsleitung (ggf. auch in Zusammenarbeit mit anderen Mitgliedern der Abteilungsleitung) Aufgaben in eigener Zuständigkeit übertragen hat, handeln und entscheiden diese namens und im Auftrag der gesamten Abteilungsleitung, der somit die entsprechenden Handlungen und Entscheidungen zuzurechnen sind. Die Handlungen und Entscheidungen gelten daher nach dem Grundsatz der Einheitlichkeit als solche der Abteilungsleitung insgesamt. Das gilt folglich auch für Entscheidungen über Mannschaftsaufstellungen.

 

 

 

§ 2 Abteilungsleiter

 

(1)  Der Abteilungsleiter ist verantwortlich für die Geschäftsführung der Tischtennis-Abteilung in allen Bereichen (§ 16 Abs. 3 Satz 1 ESV-Satzg.) und daher berechtigt, diesbezügliche Auskünfte von allen Mitgliedern der Abteilungsleitung einzuholen, Weisungen zu erteilen sowie von ihnen entsprechende Unterlagen einzusehen, einzuziehen und/oder zu kopieren. Er ist Sprecher der Abteilungsleitung, Koordinator der Arbeitsvorgänge innerhalb der Abteilungsleitung und repräsentiert die Abteilung nach innen und außen. Die Allzuständigkeit der Abteilungsleitung gem. § 1 Abs. 3 Satz 1 GO bleibt unberührt.

 

(2)  Der Abteilungsleiter bestimmt die Grundzüge des in der Abteilung betriebenen Tischtennis-Sports und der Geselligkeit (§ 16 Abs. 3 Satz 2 ESV-Satzg.). Er ist ferner verantwortlich für die Durchführung der Beschlüsse der Vereinsorgane, soweit die Tischtennis-Abteilung betroffen ist, sowie für die Durchführung der Beschlüsse der Tischtennis-Mitgliederversammlung und der -Abteilungsleitung (§ 16 Abs. 3 Satz 3 ESV-Satzg.). Er hat die Entscheidungen (Abstimmungen) der Abteilungsleitung – auch fernmündlich oder im (z. B. Internet- oder Telefax-)Textbetrieb (z. B. per „WhatsApp“) – herbeizuführen und erforderlichenfalls entsprechende Sitzungen einzuberufen und zu leiten sowie die Mitgliederversammlung der Tischtennis-Abteilung gem. § 16 Abs. 1 i. V. m. § 12 Abs. 5 Satz 1 ESV-Satzg. zu leiten.

 

(3)  Der Abteilungsleiter erstattet der Mitgliederversammlung den jährlichen Geschäftsbericht (ggf. für 2 Jahre).

 

(4)  Der Abteilungsleiter nimmt als Mitglied des erweiterten Vorstands des Gesamtvereins an den Sitzungen des erweiterten Vorstands gem. § 13 Abs. 4 ESV-Satzg. teil sowie an den Mitgliederversammlungen des Gesamtvereins (§ 12 Abs. 3 Satz 2 ESV-Satzg.).

 

(5)  Der Abteilungsleiter erteilt die gem. § 7 Abs. 4 Satz 2 ESV-Satzg. erforderliche Zustimmung der Abteilung zur Aufnahme eines Mitglieds in die Tischtennis-Abteilung oder zur Änderung der hiesigen Abteilungszugehörigkeit oder der Art der Mitgliedschaft in der hiesigen Abteilung durch Vorlage eines entsprechenden Aufnahme- oder Änderungsantrags an den geschäftsführenden Vorstand des Gesamtvereins (7 Abs. 4 Satz 3 ESV-Satzg.). In Zweifelsfällen entscheidet die Abteilungsleitung über die Erteilung der Zustimmung.

 

(6)  Austrittserklärungen, die gem. § 9 Abs. 2 Satz 1 ESV-Satzg. grundsätzlich nur zum Ablauf des 31.12. eines jeden Jahres wirksam werden und schriftlich an den (geschäftsführenden) Vorstand des Gesamtvereins zu richten sind, können vom Abteilungsleiter Frist wahrend in Empfang genommen werden (§ 9 Abs. 2 Satz 3 ESV-Satzg.). Über Ausnahmen in besonderen Fällen (z. B. Kündigung aus wichtigem Grund) entscheidet der geschäftsführende Vorstand des Gesamtvereins im Einvernehmen mit dem Abteilungsleiter (§ 9 Abs. 2 Satz 2 ESV-Satzg.).

 

(7)  Der Abteilungsleiter übt innerhalb der Abteilung für den Gesamtverein – ggf. nach Maßgabe des geschäftsführenden Vorstands – das Hausrecht und die Disziplinargewalt aus; beides kann er auf beauftragte Aufsichtspersonen delegieren (§ 16 Abs. 3 Satz 4 ESV-Satzg.).

 

(8)  Der Abteilungsleiter gilt gem. § 16 Abs. 4 Satz 1 ESV-Satzg. als ermächtigt zur Tätigung von Geschäften im Namen und für Rechnung des Vereins im Rahmen der der Tischtennis-Abteilung zur Verfügung stehenden finanziellen Mittel unter Beachtung der Bestimmungen der §§ 3 und 16 Abs. 4 Satz 2 ESV-Satzg. Insoweit ist er befugt zur rechtlichen Vertretung des Gesamtvereins nach außen.

 

(9)  Im Übrigen vertritt der Abteilungsleiter die Interessen der Tischtennis-Abteilung gegenüber den maßgebenden sportlichen Fachverbänden und ihren Gliederungen, insbesondere gegenüber dem Westdeutschen Tischtennisverband e. V., und nimmt – soweit tunlich – an entsprechenden Sitzungen und Versammlungen teil. Er vertritt die Interessen der Abteilung auch gegenüber der Stadt Essen, insbesondere hinsichtlich der Turnhallennutzung. Der Abteilungsleiter bestimmt über die Rechte in „click-TT“.

 

  (10) Bei sportlichen und geselligen Anlässen innerhalb der Abteilung soll der Abtei-

         lungsleiter anwesend sein. Es besteht allerdings insoweit eine „Arbeitsteilung“

         mit dem stellvertretenden Abteilungsleiter dahin gehend, dass dieser schwer-

         punktmäßig im Innenbereich der Abteilung, vornehmlich im Rahmen geselliger

         Aktivitäten, verantwortlich tätig ist, während der Abteilungsleiter schwerpunkt-

         mäßig nach außen hin, vornehmlich im sportlichen Bereich, die Abteilungsinte-

         ressen verantwortlich wahrnimmt und insoweit auch zuständig ist für die allge-

         meine Öffentlichkeitsarbeit der Abteilung.

 

 

§ 3 Stellvertretender Abteilungsleiter

 

Der stellvertretende Abteilungsleiter hat gem. § 16 Abs. 1 i. V. m. § 11 Abs. 2 ESV-Satzg. im Fall der Verhinderung des Abteilungsleiters oder der vorzeitigen Beendigung dessen Amtes die gleichen Befugnisse und Pflichten wie der Abteilungsleiter, und zwar auch bezüglich solcher Aufgaben, die dem Abteilungsleiter durch diese GO übertragen worden sind. § 2 GO gilt daher für den stellvertretenden Abteilungsleiter entsprechend, wobei die „Arbeitsteilung“ gem. § 2 Abs. 8 Satz 2 GO für ihn unmittelbare Geltung hat.

 

 

§ 4 Kassenwart

 

(1)  Der Kassenwart verwaltet und verwendet die der Tischtennis-Abteilung zur

Verfügung stehenden Gelder satzungsgemäß unter Beachtung von § 3 ESV-Satzg. i. V. m. dem Grundsatz der Sparsamkeit und Angemessenheit von Ausgaben (§ 16 Abs. 1 i. V. m. § 14 Abs. 1 Satz 1 ESV-Satzg.). Er bedient sich dazu einer übersichtlichen und auch im Übrigen ordnungsgemäßen Buchführung mit einer jährlich abschließenden Gesamtabrechnung (§ 16 Abs. 1 i. V. m. § 14 Abs. 1 Satz 2 ESV-Satzg.).

 

 

 

(2) Der Kassenwart erstattet der Mitgliederversammlung den jährlichen Kassenbe-

      richt (ggf. für 2 Jahre).

 

    (3) Soweit die Abteilungsleitung über größere Ausgaben entscheidet (mehr als

         300,00 €), sollte dies in der Regel nicht ohne Zustimmung des Kassenwarts

geschehen. Über laufend wiederkehrende Ausgaben (bis 300,00 €), die durch den üblichen Sportbetrieb verursacht werden (z. B. Kauf von Tischtennis-Bällen), entscheiden die für den Sportbetrieb zuständigen Sport- und Jugendwarte einvernehmlich mit dem Kassenwart. Bei Meinungsverschiedenheiten entscheidet die Abteilungsleitung.

 

   (4) Der Kassenwart überwacht die Beitrags- und sonstigen Zahlungseingänge. Er-

         forderlichenfalls erstellt und versendet er (insbesondere im Zusammenhang mit

         Sportveranstaltungen, die von der Tischtennis-Abteilung – auch für andere Ver- 

         anstalter – ausgerichtet werden) Rechnungen, Zahlungserinnerungen und

         Mahnschreiben.

 

   (5) Der Kassenwart ist auch zuständig für die Ausschöpfung von Fördergeldern

        sowie die Einziehung von Spenden und sonstigen Zuwendungen zu Gunsten  

        der Tischtennis-Abteilung.

 

   (6) Der Kassenwart unterliegt der Rechnungsprüfung gem. § 16 Abs. 1 i. V. m. §

        15 Abs. 2 und 3 ESV-Satzg. Er ist daher zur Terminabstimmung mit den Rech 

         nungsprüfern sowie zur Vorlage sämtlicher Abrechnungsunterlagen und Belege

         verpflichtet.

 

   (7) Im Fall seiner Verhinderung wird der Kassenwart vertreten

1. vom Abteilungsleiter und bei dessen Verhinderung

2. vom stellvertretenden Abteilungsleiter.

 

 

§ 5 Sportwart

 

(1)  Der Sportwart ist verantwortlich und damit auch entscheidungsbefugt für die gesamte Organisation, Durchführung und Überwachung des Tischtennis-Sportbetriebs der Abteilung im Erwachsenenbereich mit allen dazugehörigen Hilfstätigkeiten wie z. B. Sportmaterialpflege, -reparatur und -neukauf unter Beachtung von § 4 Abs. 3 Satz 2 und 3 GO. Er nimmt in dieser Funktion – soweit tunlich – an Versammlungen/Sitzungen der einschlägigen Sportgremien teil und ist zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit der Abteilung in seinem Ressort. Er bestimmt die entsprechenden Mannschaftsaufstellungen, erforderlichenfalls auch die Mannschaftsführer, im Einvernehmen mit dem Abteilungsleiter. Bei Meinungsverschiedenheit entscheidet die Abteilungsleitung.

 

 

(2)  Soweit der Tätigkeitsbereich des Sportwarts und der Tätigkeitsbereich des Jugendwarts gleichzeitig betroffen sind, entscheiden Sport- und Jugendwart einvernehmlich, die sich im Übrigen im Fall der Verhinderung gegenseitig vertreten. Bei Meinungsverschiedenheit entscheidet die Abteilungsleitung.

 

 

§ 6 Jugendwart

 

(1)  Der Jugendwart ist verantwortlich und damit auch entscheidungsbefugt für die gesamte Organisation, Durchführung und Überwachung des Tischtennis-Sportbetriebs der Abteilung im Jugend- und Schüler/innenbereich mit allen dazugehörigen Hilfstätigkeiten wie z. B. Sportmaterialpflege, -reparatur und -neu-kauf unter Beachtung von § 4 Abs. 3 Satz 2 und 3 GO. Er nimmt in dieser Funktion – soweit tunlich – an Versammlungen/Sitzungen der einschlägigen Sportgremien teil und ist zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit der Abteilung in seinem Ressort. Er bestimmt die entsprechenden Mannschaftsaufstellungen, erforderlichenfalls auch die Mannschaftsführer, im Einvernehmen mit dem Abteilungsleiter. Bei Meinungsverschiedenheit entscheidet die Abteilungsleitung.

 

(2)  Der Jugendwart organisiert den Spielbetrieb und das Training in seinem Bereich hinsichtlich Begleitung, Aufsicht und Anleitung der minderjährigen Spieler/innen dergestalt, dass eine Gruppe volljähriger Mitglieder der Tischtennis-Abteilung ihm dabei hilft. In Anwesenheit eines verantwortlichen volljährigen Mitglieds können insoweit auch dazu fähige minderjährige Mitglieder helfend tätig werden. Bei Spielerinnen unter 16 Jahren soll, wenn möglich, in der Regel eine volljährige weibliche Vertrauensperson anwesend sein. Die Hinzuziehung eines (ggf. zu bezahlenden) Trainers (z. B. „Übungsleiters“) bleibt der Entscheidung der Abteilungsleitung vorbehalten.

 

 

§ 7 Schlussbestimmung

 

     Diese GO gilt auch für zukünftige Abteilungsleitungen, soweit diese keine Ände-

     rung beschließen.

 

 

 

Beschlossen in der Sitzung der Mitglieder der Abteilungsleitung vom 10.08.2016

 

gez. Lutscheidt                gez. Niemer         gez. Ehlting  gez. M. ter Schmitten    gez. Quednau


 

 Jürgen Lutscheidt,          Ewald Niemer,        Nils Ehlting,  Marco ter Schmitten,   Dieter Quednau

 (Abteilungsleiter)   (stellv. Abteilungsleiter)  (Kassenwart)       (Sportwart)            (Jugendwart)

                             

Halle Gesperrt / Spielverlegung der 5. Herren

Geschrieben von webmaster am .

Sehr geehrte Sportkameraden/Sportkameradinnen,

 

am 16.09.15 entfällt das Training da die Stadt die Halle wegen dringlicher Reparatur Arbeiten die Halle Gesperrt hat.

Ebenfalls betroffen ist das Meisterschaftsspiel der 5. Herren das Spiel ist erst mal verschoben, es kann sein das am 23.09.15 das Spiel nachgeholt wird.

Herzlich Willkommen

Geschrieben von webmaster am .

Herzlich Willkommen

auf der Homepage der

Tischtennisabteilung des

ESV Grün-Weiß Essen e.V. - kurz: ESV-TT

 

Solltet ihr noch Fragen haben stehen wir euch gerne zur Verfügung, scheut euch also nicht uns zu Kontktieren.

Unsere Partner